Avatar

Forscher, Übersetzer & normale Menschen (Allgemeines)

agno @, Donnerstag, 03.11.2022, 10:24 (vor 25 Tagen) @ naseweis

...

Würde es Dich stören, wenn ich den Text von W.W. so lange als geniale umgangssprachliche Vereinfachung betrachten würde, bis ein fleißiger MS-ufoS-Forscher einen Fehler findet?
Dann den Fehler berichtigen und die neue Fassung eventuell als vorübergehend genial bezeichenen?


Bisher ist Boggy der fleissige Forscher und Übersetzer und manch andere(r) stellt Fragen. Ich würde das als Aneignung bezeichnen, wenn ww jetzt Lorbeeren bekommen soll.

Zuerst möchte auch ich Boggy an dieser Stelle danken :clap: Keinesfalls möchte ich aneignen oder verwässern! Aber ich suche einen Weg in meinen Worten zu denken, ohne das Übersetzungsprojekt zu verwässern.
und dann suche ich umgangssprachliche Vereinfachung. Ich überlege ob da jeder sein eigenes Kind austrägt?

Zum Zweiten frage ich mich:
Ist da wirklich ein Unterschied vom Zugang, ob der Schubherd seine Wirkung ausbreitet?
Oder war da nur ein allgemeiner Strategiekonsens, dass das was man vom Feind sieht, vernichtet wird. Was man vom Feind noch nicht sieht, hoffentlich entweder dem Kollateralangriff anheim fällt oder irgendwann mit neuester Forschung sichtbar wird?

Also meine Frage: Ist das Übersetzungsprojekt wirklich neu oder "nur" ein eindampfen heißer Luft, zurück zu den Wurzeln dessen, was man wirklich versteht?

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum