Avatar

Zufallsbefund MS - reden über Sicherheit (Allgemeines)

agno @, Donnerstag, 13.01.2022, 12:51 (vor 5 Tagen) @ agno

Der Thread dreht ins Kleingedruckte. Ab hier passt der Spruch über Sicherheit von einem befreundeten Administrator.
Sicherheit ist ein Argument das argumentativ siegt und irgendwann jedigliches vernünftiges arbeiten (ich schreibe mal leben dazwischen) unmöglich macht.

Vor einigen Jahren machte ich mal einen wenn-dann-Ablaufplan, ein Flussdiagramm.
Was dabei raus kommt ist gelebte Satire. Diese Mühle sollte man keinem Feind wünschen.

Z.B.:
Es geht Patient heute schlechter. / kleine Nummer
Möglichkeit 1: Schub
Möglichkeit 2: Entzündung im Körper
Möglichkeit 3: Schlecht geschlafen
Möglichkeit 4: Zu warm
Möglichkeit 5: Deliquent war überanstrengt.
Möglichkeit 6: Luftdruckwechsel
Möglichkeit 7: Verstopfung

Patent geht es schlecht / große Nummer
Schmerzen / brutaler Schub

Therapie a. Basistherapie (bringt kurzfristig nix)
Therapie b. Cortison (bringt langfristig nix)
Therapie c. Schlafmittel (macht abhängig)
Therapie d. Kühlweste (funktioniert und nervt)
Therapie e. Ruhe (davon werden die Alltagsprobleme nicht gelöst)
Therapie f. Sport (tut gut aber danach Ruhe wegen Erschöpfung)
Therapie g. Hanfprodukt (entspannt, tut gut, löst aber keine Alltagsprobleme)

Wer seinen Körper als Maschine sieht, wird Sie nicht vom Neurologen warten lassen wollen.

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum