Über Tournesol und die Logik (Allgemeines)

Michael27 @, Sonntag, 02.01.2022, 18:35 (vor 268 Tagen) @ W.W.

ich dachte (und ich merke jetzt, wie naiv das war), dass uns die Logik hilft, durchs Leben zu kommen, dass man, wenn man es sich erst einmal gründlich überlegt, und dann tut, was einem sinnvoll erscheint, dass es dann besser gelingen würde, und ich dachte sogar, dass es einem im Nachhinein leichter fallen würde, das, was man getan hat, von einer logischen Warte aus zu beurteilen und manchmal sogar zu verurteilen.

Mittlerweise ist mir die Logik fragwürdiger geworden

Seht das mit der Logik doch ganz einfach pragmatisch. Es gibt vieles, wo es Sinn macht, mit Logik ranzugehen und noch viel mehr, wo Logik nicht weiterhilft.

Es kann sehr hilfreich sein, wenn man in einem brennenden Haus mit Aufzug und Treppenhaus ist, in einem höheren Stockwerk zur Flucht dann nicht den Aufzug zu benutzen. Oder banaler insbesondere bei Schnee oder Eisglätte auf der Autobahn Abstand zu halten, auch wenn alle Vorderleute das nicht tun. Der Bremsweg auf Schnee oder Eis ist nun mal länger, ob es einem gefällt oder nicht.

Dagegen würde ich bei Medikamenten und Therapien die Logik aus dem Spiel lassen. Wie mein individueller Körper auf das Einnehmen oder Weglassen bestimmter Medikamente in einer bestimmten Lebensphase reagiert oder ob eine bestimmte Diät/Ernährungsform für mich wirkungslos, schädlich oder nützlich ist, lässt sich gerade bei einer Krankheit wie MS logisch im Vorfeld nicht sagen. Es gibt vielleicht bestimmte Wahrscheinlichkeiten, aber ob man selbst bei der Mehrheits-Wahrscheinlichkeit dabei ist ...

Genauso mit den Erdbeben oder Vulkanausbrüchen. Natürlich gibt es Gegenden auf der Erde, wo Erdbeben deutlich wahrscheinlicher sind als anderswo (z.B. Japan oder Kalifornien). Trotzdem muss es dort in den nächsten 100 Jahren nicht zu einem schweren Erdbeben kommen. Es empfiehlt sich allerdings, dort erdbeben-robuster zu bauen - genauso wie es sich empfiehlt, in engen Flusstälern bzgl. Wohnbebauung deutlichen Abstand vom jeweiligen Gewässer zu halten (das soll jetzt keine zynische Bemerkung zur Flutkatastrophe im vergangenen Sommer sein).

Ansonsten hat mich an Silvester ein Freund auf das sog. Carrington-Ereignis hingewiesen (https://de.wikipedia.org/wiki/Carrington-Ereignis). Das kannte ich noch nicht. Ein Magnetsturm dürfte aber derzeit mit Abstand das größte nicht menschengemachte Risiko für die gesamte Menschheit auf der Erde sein. Logisch wäre es, die Menschheits-Risiken nach dem Produkt aus Eintritts-Wahrscheinlichkeit und vermutlichem Schadensumfang zu sortieren und "von oben runter" (nach größtem Schadenpotential) durch Vorsorge- und Verhinderungs-Maßnahmen "abzuarbeiten". Mich erschreckt, dass das offensichtlich nicht geschieht.

Analog finde ich es erbärmlich, dass man einerseits die Inzidenzen und die Erst-, Zweit- und Dritt-Impfquoten tagesaktuell nach Bundesland und Landkreis nachlesen kann. Andererseits findet man wenig zur Stärkung des Immunsystems als Maßnahme zur Minimierung der Corona-Erkrankungsintensität und noch weniger zur Verhinderung künftiger Virus-Pandemien (z.B. Reduzierung des Kontaktes von Menschen zu Wildtieren durch Einrichten/Erhalten von Rückzugsräumen für die Tiere und dauerhaftes Schließen von Wildtiermärkten - nicht nur in China).

Es gibt so viele Bereiche, wo ich mir zumindest ein klein bisschen mehr logisches Verhalten wünschen würde. Es wäre z.B. so viel billiger gewesen, wenn wir vor 20 Jahren (als auch schon die Ursachen klar waren) mit Verhaltensänderungen bzgl. der Bedrohung durch den Klimawandel begonnen hätten.

Solange mir die Idee, dass die Erde eine Kugel ist, die sich um die Sonne dreht, alles in meinem Weltbild (von der Schwerkraft über die Jahreszeiten bis hin zur Meteorologie) erklären kann, bin ich mit diesem Modell zufrieden und hinterfrage es nicht. Und mein naturwissenschaftliches Interesse hört bei einem schönen Sonnenuntergang auf. Den genieße ich einfach - und die Physik der Farbspektren aufgrund der Lichtbrechung ist mir so was von egal.

Michael


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum