Über Tournesol und die Logik (Allgemeines)

W.W. @, Sonntag, 02.01.2022, 18:59 (vor 21 Tagen) @ Michael27

Ansonsten hat mich an Silvester ein Freund auf das sog. Carrington-Ereignis hingewiesen (https://de.wikipedia.org/wiki/Carrington-Ereignis). Das kannte ich noch nicht. Ein Magnetsturm dürfte aber derzeit mit Abstand das größte nicht menschengemachte Risiko für die gesamte Menschheit auf der Erde sein. Logisch wäre es, die Menschheits-Risiken nach dem Produkt aus Eintritts-Wahrscheinlichkeit und vermutlichem Schadensumfang zu sortieren und "von oben runter" (nach größtem Schadenpotential) durch Vorsorge- und Verhinderungs-Maßnahmen "abzuarbeiten". Mich erschreckt, dass das offensichtlich nicht geschieht.

Lieber Michael,

falls Sie mit dem Carrington-Ereignis meinen, dann sich die Pole unsere Erde alle ca. 100.000 Jahre aus unbekannten Gründen austauschen (ich kannte den Namen 'Carrington' nicht!), und dass in dieser Umwandlungsphase die Sonnenstürme ungehemmt auf unsere Erde einwirken, weil der schützende Magnetmantel zusammengebrochen ist, dann gebe ich Ihnen Recht.

Ich glaube auch, dass unsere Erde bedrohter ist, als uns unsere Medien glauben machen. Ich bin zweifellos dafür, unsere Erde zu schützen, aber ich habe auch die Angst, Technokraten und Medien (auch Ranga Yogeshwar) könnten uns nur mit den Informationen versorgen, mit den sich Geld machen und Interesse erzeugen lässt.

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum