Über Tournesol und die Logik (Allgemeines)

fRAUb, Montag, 03.01.2022, 19:59 (vor 14 Tagen) @ tournesol

Ich habe den Eindruck, es geht um unheimlich viel Wut. Ich spüre sie, obwohl ich noch nie behauptet habe, Corona gäbe es nicht, auch noch nie gesagt habe, Impfungen würden das Kind schädigen, wenn man schwanger ist, und auch nicht meine, man könne Corona am besten mit Pferdeabführmitteln bekämpfen.

Warum wird mir das unterstellt?

W.W.


Ich unterstelle dir nichts derartiges, genauso wenig, wie ich angenommen habe, dass Michael Impfen durch Stärkung des Immunsystems ersetzen will. Ich halte auch niemand, nur weil er nicht geimpft ist, für unsolidarisch

Für unsolidarisch, halte ich das auf jeden Fall.
Weil es nämlich weder die berücksichtigt, die dringend auf ein intensivbett warten, noch die Situation der Pflegekräfte, die in scharen gekündigt haben und aus den Kliniken gelaufen sind. Die Situation, dass innerhalb kurzer Zeit viele arbeitsintensuve Patienten auf den Stationen weg sterben, muss man erstmal aushalten können.
Das ist komplett unsolidarisch. Weil es die Situation anderer Menschen in keinster Weise berücksichtigt.


oder Geimpfte für menschlicher als Ungeimpfte.

Ja. Unter Umständen sind sie das. Ich kenne einige, die nicht sofort bereit waren, sich impfen zu lassen, mit dekontaktbeschrankungen Schwierigkeiten hatten und so weiter. Aber spätestens wenn es um Oma und Opa ging, hatten sie ein einsehen, dass das sinn machen könnte.


Ich habe den Eindruck, wenn man sich nicht eindeutig zu einem Lager bekennt, wird man automatisch dem anderen zugerechnet, sitzt zwischen allen Stühlen und wird von beiden Seiten angefeindet.

Die deutsche Krebsgesellschaft hatte letzte Woche dazu aufgerufen, sich impfen zu lassen, weil zur Zeit sehr viele Krebs Operationen verschoben werden, um Betten für corona Patienten frei zu halten.

Und : ja. Das ist unmenschlich.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum