Über Wut? (Allgemeines)

tournesol @, Dienstag, 04.01.2022, 10:04 (vor 216 Tagen) @ fRAUb

'Aber aktuell ist es, wie es ist.
Punkt. Fertig. Aus.
Die einzige Möglichkeit, die man derzeit hat, ist sich impfen zu lassen, um schlimmeres zu verhindern und den Weg zu einer umfassenden Verbesserung frei zu machen und den noch funktionierenden Rest des Systems vor dem Kollaps zu bewahren.

Man kann natürlich auch den Kollaps unbedingt herbei führen wollen.
Das aber, darüber sollte man sich unbedingt klar sein, nur unmittelbar mit dem Verlust von Menschenleben einher gehend.
Ob die Gesellschaft nach dem Zusammenbruch des Gesundheitssystems, dann immer noch so freundlich gesinnt ist, möchte ich zu bezweifeln wagen.
'

Ja, wenn man im Impfen die einzige Möglichkeit sieht um etwas zu verbessern und gleichzeitig, dass sich ein nicht unbedeutender Teil der Bevölkerung nicht impfen lassen will, kann man verzweifeln. Dann können einem die Ungeimpften als unsolidarisch und unmenschlich erscheinen und eine allgemeine Impfpflicht (wie sollte die durchgesetzt werden?) als einziger Ausweg.

Man könnte aber auch einen Schritt zurückgehen und überlegen, ob die Annahme, dass Impfen die einzige Möglichkeit zur Verbesserung bzw. Lösung des Problems ist und es wenn nicht alle geimpft sind, unweigerlich zur Katastrophe kommt, überhaupt zutrifft.

Mich macht diese Absolutheit solcher Wahrheiten wütend und wenn ich von allen Seiten immer nur Impfen, Impfen und Boostern zu hören und sehen kriege.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum